KeiFridane Angaben

Die Welt ist verrückt, da sollte man rechtzeitig abschalten!

Frida soll also amtlich werden. Die Dame am Amt für Hundesteuer ist im Urlaub. Die Ersatzdame schickt mir eine pdf-Datei, die ich ausdrucken und zurückschicken soll. Außerdem benötigt sie eine Kopie von der Haftpflichtversicherung für Frida und die Registrierungsbescheinigung, die ich vom niedersächsischen Hundemelderegister bekomme, wenn ich Frida dort angemeldet habe. Kostet auch Geld, was damit gemacht wird, kann mir die Dame nicht sagen…. wofür wird das wohl verwendet? Nur für den Wahnsinnsverwaltungsakt. Lange Wörter kann ich auch…
Ich melde Frida also dort auch noch an, gebe die geforderten Daten ein, Name des Hundes- und dann steht da vorgegeben: Keine Angaben. Ich klicke in das Feld und schreibe Frida hinein. Fülle alles weiter aus, klicke auf Absenden und erhalte umgehend die Bestätigung, dass Frida nun KeiFridane Angaben heißt! Großartig! Ich dachte, beim Klicken in das Feld verschwindet die vorgegebene Antwort, so ein Mist. Ändern geht im Nachhinein zwar, aber im offiziellen Bescheid steht das nun so, nee, sonst müssen Sie das nochmal neu machen, kostet aber noch einmal!
Das lasse ich – KeiFridane, super Name!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.