Fremdgesteuert

Immer richte ich mich nach anderen – Termine, Verabredungen… alles ist eng getaktet. Das macht mir immer mehr zu schaffen. Eine Alternative dazu fällt mir allerdings nicht ein. Private Ereignisse habe ich schon so weit es geht zurückgefahren. Nur noch die, die wirklich angenehm sind.

Dazu gehören Hundespaziergänge mit netten Menschen, nicht mit solchen, die man unterwegs trifft und die mir erklären, wie die perfekte Hundeerziehung funktioniert, dass ich Frida doch einfach von der Leine lassen soll, dass sie schon zurückkommen wird. Dann muss ich mich sehr bemühen, nicht unfreundlich zu werden.

Frida kann schon ganz viel. Vor drei Tagen hatte sie Geburtstag- nun ist sie keine Kleine mehr, sondern schon 1 Jahr alt. Aber leider ist sie von anderen Hunden so abgelenkt, dass sie dann überhaupt nicht mehr reagiert. Dann hat sie nur noch Augen für den anderen Hund. Auch das schaffen wir. Ich übe jeden Tag, sie wird es irgendwann hoffentlich lernen. Muss- sonst kann sie nicht ohne Leine laufen. Probiere ich es manchmal in einem Park aus, kommt sie, wenn andere Hunde da sind, erst wieder, wenn sie Angst hat oder alle anderen zu Hause sind;-)