Was nun?

„Keep calm and provide usual care.“

Die letzte Meldung meinerseits war Anfang April. Seitdem habe ich unglaubliche Wörter in meinen Sprachgebrauch übernommen: Lockdown, physical distancing, social distancing, Maskenpflicht, Sterblichkeitsrate, Bauchlage, Beatmungsgerät….Hygieneplan

Ich will diese Wörter gar nicht nutzen müssen, aber sie finden Einzug in meinen Wortschatz, müssen sie, sonst kann ich kaum mitreden. Denn die Gespräche drehen sich letztendlich immer um Corona, um die Gefahr, die da ist, aber nicht sichtbar, oder doch nicht? Ich bin sehr froh, dass ich kein Virologe bin….

Frida ist nach wie vor fit und gut drauf und sehr froh, dass immer jemand zu Hause ist. Wenigstens eine 🙂